My U-FUE Haartransplantation bei Frauen

Irrtümlich wird oft davon ausgegangen, dass ausschliesslich Männer unter einem erblichen Haarausfall leiden. Jedoch können selbstverständlich auch Frauen unter androgenetischer Alopezie leiden. 

Frauen Haarausfall Haartransplantation

Obiges Bild: Androgenetischer Haarausfall bei der Frau

Frauen sind von der Psyche her oft in hohem Masse vom Haarausfall betroffen. Zumindest wenn der Haarausfall bereits von anderen Menschen als Haarausfall erkannt werden kann, beginnt für die Betroffenen ein grosser Leidensweg. Im Wissen, dass Männer bei Frauen gerne volle Haare und schöne Frisuren erwarten, versuchen viele Frauen etliche Mittel gegen Haarausfall und in der Hoffnung, etwas gegen den Haarausfall bewirken zu können und geben dafür viel Geld aus.

Medikamente/Mittel gegen den Haarausfall bei Frauen oft wenig erfolgreich

Doch auch wie beim männlichen Geschlecht, wirken die Mittel und Medikamente gegen Haarausfall oft wenig. In günstigen Fällen wird der erbliche Haarausfall gemindert, oder sogar gestoppt, aber und bei bereits lichten oder kahlen Stellen, wirken auch die Mittel/Medikamente nicht mehr.

Ist solch ein Status erreicht, dann kann auch bei Frauen ausschliesslich eine Haartransplantation Erfolg versprechen und noch mal Haare auf bereits kahlen Arealen wachsen lassen.

Die Grenzen von Haartransplantationen bei Frauen: Die Gesamtanzahl von Haaren steigt nicht an!

Grundsätzlich kommt eine Haartransplantation auch bei Frauen in Frage und auch unter Einsatz der gleichen Techniken wie bei Männer, sprich die Follicular Unit Transplantation, oder die Follicular Unit Extraction (FUE). Wenn kein kreisrunder Haarausfall und kein diffuser Haarausfall vorliegt und auch der Haarkranz noch gut und dicht bewachsen ist, steht einer Haartransplantation auch bei Frauen nichts im Wege!

Allerdings ist zwingend zu beachten und um Enttäuschungen vorzubeugen - gerade bei Frauen - , dass Haartransplantation lediglich Haare umverteilt. Die Gesamtanzahl der Haare steigt durch eine Haartransplantation nicht an. Irrtümlich wird von Frauen oftmals davon ausgegangen, dass durch eine Haartransplantation auch das Gesamthaarvolumen und Gesamthaaranzahl ansteigt. Da eine Haartransplantation hohe Preise und Kosten mit sich zieht und um Enttäuschungen zu vermeiden, muss darauf deutlich hingewiesen werden.

Eine Haartransplantation kann helfen, Gebiete die lichter geworden sind, oder die kahl und nicht mehr bewachsen sind, noch mal mit Haaren zu befüllen, aber an anderer Stelle - dem Haarkranz/Donorgebiet - nimmt die Haardichte ab und Haare welche dort chirurgisch entnommen werden, wachsen nicht mehr nach und wachsen anstatt dessen im neuen Gebiet.

Allerdings so hat man im Laufe der Jahre und in der Geschichte von Haartransplantationen festgestellt, reichen im Haarkranz oft auch lediglich Haardichten von bis nur noch 60 - 50 % der Orginaldichte aus, um dort eine ausreichend optische Fülle zu erreichen. Der Grund, dass im Haarkranz/Donorgebiet die Haare sehr flach am Kopf wachsen und dadurch auch schon eine geringe Haardichte eine gute optische Fülle erzielt. 

Haartransplantation bei Frauen mit hoher Stirn

Es gibt Frauen, die von Kindheit an eine hohe Stirn haben und die nicht Ihren gewünschten Haarschnitt tragen können, wie z.B. eine Frisur, bei der die Haare aus der Stirn getragen, bzw. die Haare zurückgebunden werden. Diese Frauen wünschen sich häufig einen deutlich tieferen Haaransatz. Diesem Wunsch kann auch in der Regel entsprochen werden und ist eine Haartransplantation auch bei hoher Stirn möglich. Allerdings ist dann häufig das Transplantieren von recht hohen Haardichten pro qcm nötig (sogenanntes Dense Packing), da Frauen im Haaransatz von Natur aus in der Regel hohe Haardichten aufweisen. Bei höheren zu transplantierende Dichten pro qcm, ergeben sich aber dann in Folge dessen auch höhere Graftanzahlen und auch höhere Preise und Kosten. Ggf. kann man auch erst eine nur durchschnittliche Dichte verpflanzen und später später - falls gewünscht - die Haardichte mit einer weiteren Haartransplantation erhöhen. 

Die FUE Haartransplantation und die Nachteile der Rasuren

Die FUE Haartransplantation wird heutzutage als einer der modernsten Methoden bezeichnet. Die nur noch kleinen und punktförmigen Entnnahmen mit Hohlnadeln von 0,75 - 1,00 mm Entnahme verheilen in der Regel sehr schnell und es entstehen nur noch microfeine Narben, welche durch das menschliche Auge kaum noch wahrzunehmen sind.

Nachteile dieser Technik sind jedoch: 

  • Ein höherer Preis bzw. höhere Kosten
  • Ein deutlich höherer Zeitaufwand (im Gegensatz zur FUT Haartransplantation und Entnahmen pro Tag von bis zu 3000 Grafts oder deutlich mehr, können mit FUE oft nur bis 1000 Grafts pro Tag verpflanzt werden, vorausgesetzt, es findet eine manuelle Entnahme statt und keine Entnahme mit Mikromotoren)
  • Eine nötige Rasur  → Oftmals rasieren viele Haarchirurgen die Haare im Empfangs- und Entnahmegebiet.

Aufgrund von eventuell nötigen Rasuren der Haare im Empfangsgebiet und/oder Entnahmegebiet, kommen gerade für Frauen häufig keine FUE Haartranspantationen in Frage und auch grundsätzlich nicht für Frauen, wie auch Männer, die gerne schnell noch mal gesellschaftsfähig werden möchten. Haare wachsen ca. 1 cm im Monat und bei einer Rasur auf ca. 1 mm, würde es 24 Monate bzw. 2 Jahre dauern, bis die Haare beispielweise wieder eine Länge von 24 cm erreichen.

Da Frauen häufig die Haare grundsätzlich nicht kurz tragen möchten (Männer entscheiden sich im Gegensatz häufig für FUE, um später die Haare noch sehr kurz tragen zu können) und da zusätzlich die Haare oft rasiert werden müssen, entscheiden sich heutzutage noch viele Frauen für eine Streifenhaartransplantation (FUT)

Die Lösung für eine FUE Haartransplantation ohne Rasur  Die My U-FUE Haartransplantation für Frauen

Für Frauen, welche eher die minimal invasive FUE bevorzugen und eine FUT, bzw. Streifenentnahme nicht in Frage kommt und welche jedoch keine Rasur/kein Rasieren/kein kürzen in Kauf nehmen und schnell wieder gesellschaftsfähig werden möchten, steht die My U-FUE Haartransplantation zur Verfügung. Bisher mussten sich Frauen, welche bei FUE nicht rasiert werden wollten, für die Streifenhaartransplantation entscheiden, oder eben auf eine Haartransplantation verzichten. 

Bezüglich My U-FUE Haartransplantation ist folgendes zu wissen:

Grundsätzlich müssen bei allen Varianten von My U-FUE Haartransplantationen keine Haare im Empfangsgebiet kurz geschnitten, oder rasiert, oder gekürzt werden. Es erfolgt demnach keine Rasur, kein Rasieren, kein Kürzen und kein (kurz) Schneiden der bestehenden Haare/Resthaare. Die U-FUE Haartransplantation unterscheidet 3 Varianten und je nach Art der Entnahme: 

  • "My U-FUE Classic": Ohne jegliche Rasur - kurz schneiden - rasieren - kürzen der Haare im Empfangs- wie auch im Entnahmegebiet, siehe  → My U-FUE Classic
  • "My U-FUE Patchy Shaven": Kein(e) Rasur -kurz schneiden - rasieren/kürzen der Haare im Empfangsgebiet, jedoch ein Rasieren von kleinen Streifen im Entnahmegebiet, siehe  → My U-FUE Patchy Shaven
  • "My U-FUE GJ Cut": Kein(e) Rasur  - kurz schneiden - rasieren/kürzen der Haare im Empfangsgebiet, jedoch ein Rasieren und kurz schneiden - kürzen des kompletten Haarkranzes, siehe  → My U-FUE GJ Cut

Die Kosten und Preise von My U-FUE Haartransplantationen bei Frauen

Grundsätzlich hängt es bezüglich den Kosten und Preisen immer erst mal davon ab, wie viele Grafts insgesamt verpflanzt werden. Je mehr Grafts verpflanzt werden, umso höhere Preise und Kosten kommen insgesamt zusammen. Zudem kommt es darauf an, welche Variante von My U-FUE Haartransplantation gewählt wird und auf wieviel im Entnahmgebiet rasiert werden muss. Die höchsten Kosten und Preise fallen bei der My U-FUE Classic Haartransplantation an und die niedrigsten Preise und Kosten für die My U-FUE GJ Cut Variante. Die meisten Frauen entscheiden sich jedoch entweder für die My U-FUE-Classic, oder die My U-FUE Patchy Shaven Variante. 

Mehr Infos bezüglich der Kosten und Preise von U-FUE Haatransplantation können Sie auf →  "Kosten und Preise der My U-FUE Haartransplantation" nachlesen.  

Bilder - Resultate - Fotos - Beispiele Haartransplantation bei Frauen bzw. einer Frau

Leider dürfen wir hier aus gesetzlichen Gründen (deutsches Heilmittelgesetz) keine Bilder - Resultate - Fotos von erfolgreichen Haartransplantationen bei Frauen zeigen. Sie können uns aber bezüglich Haartransplantations-Resultate bei Frauen gerne diesbezüglich anfragen, via mail auf info@ufue.info oder über unser Kontaktformular  oder über unser Beratungsformular

 

 

WHTC Kontakt

My WHTC

Schreiben Sie eine Mail auf: 

info@ufue.info

Unsere FUE Preise

FUE ab 3.40 Euro pro Graft

Mehr dazu auf Preise/Kosten

Info zu Rasuren

My U-FUE
Im Einsatzgebiet können die Haare lang bleiben. Mit der "U-FUE Classic" können alle Haare lang bleiben!

→ "U FUE Classic"

WHTC Videos/Resultate

preview

My U-FUE bei Frauen

preview

Geheimratsecken

preview

Barttransplantation

preview

Lockig Haare - Afrikaner

preview